RLGClaim

Informationen

MobilitätsPaten allgemein

mobil4you: Baustein MobilitätsPaten

MobilitätsPaten geben Tipps in Sachen Bus und Bahn

 

Die Idee, mit Unterstützung von MobilitätsPaten eine möglichst persönliche Beratung vor Ort zu bieten, um Bürgern bei Mobilitätsfragen zu behilflich zu sein, ist ein Baustein des Gesamtprojektes mobil4you. Denn wer viele Jahre nicht mehr mit dem Nahverkehr unterwegs war, für den stellen sich womöglich einige Fragen. Zum Beispiel:

Wo bekomme ich Informationen zum Fahrplan und zur besten Fahrkarte? Kann ich meinen Rollator auch im Bus mitnehmen? Reicht mir die Zeit zum Umstieg?

Bei diesen und weiteren Fragen helfen die MobilitätsPaten.

 

Auch über den Projektzeitraum von 2012 - 2016 hinaus, bleiben die ehrenamtliche MobilitätsPaten im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest aktiv. Aktuell sind 32 MobilitätsPaten in 29 Städten und Dörfern tätig. Wer gerne mit Bus und Bahn fahren möchte und Fragen dazu hat, kann sich an sie wenden. MobilitätsPaten stehen ihren Mitbürgern mit Rat und Tat zu Seite, wenn es darum geht, mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs zu sein.

 

Sie beraten persönlich in ihrem Ortsteil, ganz nach den individuellen Bedürfnissen und geben allgemeine Tipps im Umgang mit Bus und Bahn. Der Service ist kostenlos und kann von jedem in Anspruch genommen werden.

 

Das Projekt MobilitätsPaten hat überregional große Aufmerksamkeit erzeugt und erhielt im Herbst 2013 einen von drei Anerkennungspreisen des von Sauerland Initiativ ausgelobten Innovationspreises.

 

Mobilitätspaten im Hochsauerlandkreis finden Sie hier.

MobilitätsPaten im Kreis Soest finden Sie hier.

 

Nach Möglichkeit sollen weitere MobilitätsPaten hinzu kommen. Wer Interesse am öffentlichen Nahverkehr hat und gerne mit den Menschen in seinem Ort oder Ortsteil über das Bus- und Bahnfahren sprechen möchte, kann sich bei der RLG unter info@rlg-online.de melden. Telefonisch erreichen Sie uns unter 02961 / 970244. Es finden regelmäßig kostenlose Schulungen statt.