RLGClaim

Informationen

Rollstuhl

Rollstuhl mit Rampe

Die Rampe hilft

Die meisten Busse der RLG sind mittlerweile an der hinteren bzw. mittleren Tür mit einer Klapprampe ausgestattet, über die das Hineinfahren in den Bus vereinfacht wird. Bitte sagen Sie der Fahrerin oder dem Fahrer Bescheid. Sie helfen Ihnen gerne.

 

Bitte stellen Sie Ihren Rollstuhl im Bus immer entgegen der Fahrtrichtung ab und betätigen Sie die Feststellbremse. So sind Sie sicher unterwegs. 

 

Vorrang für Rollstuhlfahrer

Sollte es einmal Platzprobleme geben, weil gleichzeitig auch Fahrräder in den Bus sollen, dann haben Kinderwagen und Sie als Rollstuhlfahrer Vorrang.

Falls die Fahrräder dort allerdings schon stehen und dafür Tickets gekauft wurden, ist es nicht mehr möglich, diese von der Weiterfahrt auszuschließen. Sollte die Mitfahrmöglichkeit aus Platzgründen also einmal wirklich nicht möglich sein, bestellen wir Ihnen soweit möglich ein behindertengerechtes Taxi und übernehmen als RLG die Rechnung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass übergroße Elektrorollstühle oder Scooter von der Beförderung ausgeschlossen sind, da mit ihrem Transport zu viele Sicherheitsprobleme für Sie und andere Fahrgäste verbunden sind.